Laufende Saison


Fellbach I überwintert als Tabellenführer


Auch ohne seine Stammspieler Leo und Hans Frey konnte Fellbach I gegen Waiblingen III mit 5,5 zu 2,5 gewinnen. Ein Gastgeschenk gab es für Kurt Helmbrecht. Das 2 zu 0 erkämpfte Eugen Pelezki. Ersatzspieler Julian Heß bezwang seinen über 300 DWZ-stärkeren Gegner überraschend. Das 4 zu 0 steuerte Thomas Böhl bei.

Ersatzspieler Bernd akzeptierte das Remisangebot seines über 250 DWZ stärkeren Konrahenten. Ihm gleich tat es Walter Huober bei ausgeglichener Stellung. Bei Gabriel Zeyer und seinem Gegner standen nur noch 1 Bauer, Läufer und König auf dem Brett auch remis. Peter Pfeil konnte sein Endspiel mit 2 Minusbauern nicht halten.
Autor: Bernd Reichmann, 19.12.2019



Trotz Fionas Sieg reicht es nicht für Fellbach II


Obwohl Fiona Farina im zweiten Spiel erneut einen klaren Sieg erspielte - ihr Kontrahent gab angesichts Materilnachteil auf - verlor Fellbach II den Mannschaftskampf gegen Waiblingen: Özcan ,Luigi und Daniel verloren leider ihre Partien. Julian und Bernd nahmen das Remisangebot ihrer Gegner an. Hoffen wir auf ein besseres Ergebnis im Rückkampf.
Autor: Bernd Reichmann, 24.11.2019



Luigi rettet Punkt für Fellbach II


Einen unerwarteten Punkt gegen die nominell DWZ-stärkere Spielgemeinschaft aus Oeffingen/Schmiden III konnte Fellbach II erringen. Das war so nicht zu erwarten, denn es lief zunächst gegen uns:

Daniel tappte in eine Eröffnungsfalle und musst nach wenigen Zügen die Partie verloren geben. Da Özcan nicht erschien, lagen wir ganz schnell 0:2 zurück. Doch dann erspielte Julian einen schönen Sieg.

Fiona Farina, die zum ersten mal für uns spielte, errang in beeindruckenter Manier einen Sieg gegen ihren Kontrahenten mit einer DWZ von 1261. Super gespielt! Und Ausgleich im Mannschaftskampf ztun 2:2.
Dann war Bernd in seiner Partie um einen Zug zu langsam und musste aufgeben.

In der letzten Entscheidung des Taqges sah es bei Luigi nach einem Sieg aus - alle schauten wir gebannt zu.
Letztlich nutzte Luigi seine Vorteile zum gewann !!! Mannschaftsunentschieden gerettet. Prima!
Autor: Bernd Reichmann, 23.10.2019



Fellbach I Tabellenführer


Fellbach I startet mit 2 Siegen in die neue Saison!!

Mit einem 5,5 zu 2,5 setzte sich Fellbach am ersten Spieltag in einem Heimspiel souverän gegen Schwaikheim durch.
Einen kampflosen Punkt bekam Walter Huober. Es siegten Eugen Pelezki, Peter Pfeil sowie Thomas Böhl.
Gabriel Zeyer, Kurt Helmbrecht und Leonhard Thomas remisierten ihre Partien.

Einen Kantersieg gab es in Mönchfeld: 7:1 für Fellbach!!! Der erste Punkt ging kampflos an Bernd Reichmann. Den zweiten holte Peter Pfeil. Thomas Böhl gewann ebenfalls einen vollen Punkt.
Dem wollten Walter Huober , Gabriel Zeyer und Leo nicht nachstehen und schlugen ihr Gegner.
Zwei Remis steuerten Eugen Pelezki und Kurt Helmbrecht bei.

Damit ist Fellbach I Tabellenführer - wer hätte das erwartet!!
Autor: Bernd Reichmann, 14.10.2019



Bernd 3. Bei Vellmarer Schachtagen


Beim WAM-Turnier in Altbach musste sich Bernd gegen drei Jugendliche in seiner Gruppe antreten. Da man weiss wie stark die jungen oft spielen hoffte Bernd sich achtbar zu Schlagen - zumal da er der DWZ schwächste in seiner Gruppe war.

Gegen die Nr.1 konnte Bernd mit Springergabel erst den Läufer und dann das Spiel gewinnen. In der nächsten Partie errang er wieder die Qualität und sein Gegner gab in folge auf. Im letzten Spiel bot sein Gegner Remis ,da er damit Zweiter wurde. Bernd nahm an.

Damit war Bernd überraschend Gruppensieger. Und das bei der Hitze!!!
Autor: Bernd Reichmann, 09.07.2019



Bernd erneut WAM-Gruppensieger in Altbach

Bernd startete im C-Turnier in Vellmar an Nr.3 der Setzliste Die erste Runde gewann Bernd. In der nächsten verlor er ganz unnötig. Gegen die Nr.1 remisierte Bernd wie im Vohrjahr. Runde vier folgte ein leichter Sieg. Das nächste Spiel gewann Bernd ebenfalls. Der momentan Tabellenführende bot bei ausgeglichener Stellung Remis.

In der letzten Runde ging es gegen die Startranglisten-Zweite. Gegen Bernds zwei Springer hatte sie keine Chance. Jetzt hatten die ersten vier alle fünf Punkte.
Über die Buchholzwertung kam Bernd auf Platz drei.
Glück Gehabt.
Autor: Bernd Reichmann, 30.06.2019



JahresHauptVersammlung am 12.04.2019 um 20:00 Uhr

Liebe Schachfreunde,

zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 12. April 2019 um 20.00 Uhr im Haus des SJR, Neue Str. 14

laden wir Euch sehr herzlich ein. Keine Wahlen.

Der Vorstand freut sich über zahlreiches Erscheinen.
Autor: Manfred Poft, 15.03.2019



Fellbach I Tabellenführer

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing Fellbach I die Spieler von Winnenden II. Beide Mannschaften traten komplett an.

Hans Frey machte den ersten Punkt für Fellbach klar. Thomas Böhl erhöhte zum 2:0. Leos Gegner lehnte ein Remisangebot ab und verlor danach. Eugen Pelezki, Peter Pfeil sowie Gabriel Zeyer gewannen ebenfalls.

Leider gaben Kurt Helmbrecht und Juri Pelezki ihre Punkte ab. Mit diesem Sieg übernahm Fellbach I überraschend die Tabellenführung in der Kreisklasse. Hervorragend gespielt. Weiter so!!!
Autor: Bernd Reichmann, 28.10.2018



Fellbach II siegt bei den Pinguinen II

Nach der unerwarteten Niederlage am ersten Spieltag wollten wir unbedingt gewinnen. Wir traten vollzählig an. Leider konnten die "Pinguine" nur 4 Spieler aufbieten, so dass Julian Heß und Thomas Hammel kampflos gewannen.

Nachdem Luigi Dotari seinen Gegner clever ausspielte, hatten wir auch schon 3 Punkte auf dem Konto. Da ihr vierter Mann nicht mehr erschien, gewann auch Walter Huober kampflos. Durch eine Unachtsamkeit verlor Daniel Cronmüller. Bernds Gegner bot remis nachdem nur noch Bauern und Springer gegen Bauern und Läufer auf dem Brett standen und beide keine Lust auf ein langwieriges Endspiel hatten.

Dies war nun der Mannschaftssieg für uns. Jetzt drücken wir die Daumen, dass die Erste nächste Woche ebenfalls bei den Schach-Pinguinen gewinnt und die Tabellenführung behalten kann.
Autor: Bernd Reichmann, 11.11.2018



Fellbach I startet mit Sieg in neue Saison

Zum Auftakt der Saison musste Fellbach I in Backnang antreten. Da Backnang II das erste Brett nicht besetzen konnte, gewann Eugen Pelezki kampflos. Leider gab dann Thomas Böhl einen Punkt ab, da er in der Partie an Brett 7 seine Dame einbüßte.

Leo nahm das Remisamgebot seines Kontrahenten an. Kurt Helmbrecht spielte ebenfalls unentschieden. Bernds Gegner bot remis, was für Bernd okay war. Juri Pelezki stand auf Sieg - verlor aber.

Jedoch mit Siegen von Gabriel Zeyer und Peter Pfeil gewann Fellbach I gegen Backnang II mit 4,5 zu 3,5.
Glückwunsch zum gelungenen Saisonauftakt!
Autor: Bernd Reichmann, 30.09.2018



Bernd DWZ-Gruppensieger, Thomas Hammel Dritter

Beim DWZ-Turnier in Altbach gingen Thomas Hammel und Bernd ins Rennen. Gleich in Runde eins gewann Bernd und trennte sich remis in der Zweiten. Sein Gegner für die dritte Partie hatte sich trotz DWZ 1326 nach 2 Auftaktniederlagen aus dem Staub gemacht - so ergab sich ein kampfloser Punkt.

Den zweitstärksten der Gruppe mit 1292 DWZ besiegte er, als sein Gegner einen Läufer unkorrekt opferte . Bernd führte nun die Tabelle an. In einer ausgeglichenen Französischen Verteidigung bot sein Gegner nach Damentausch remis an, welches Bernd zum Sieg reichte.

Neben +33 DWZ gab es noch etwas Bares. Thomas Hammel startete leider mit drei Niederlagen, da er etwas unkonzentriert spielte und die Gegner unterschätzte. In Runde vier erreichte er endlich ein Remis und in der letzten Runde ein schönes Matt, welches ihm Platz drei sicherte.
Autor: Bernd Reichmann, 03.09.2018



Bernd siegt im C-Turnier bei 10. Vellmarer Schachtagen

Beim 10-jährigen Jubiläum In Velmar startete auch Bernd. Auf grund anderer Turniere waren es dieses mal nicht so viele Spieler wie gewönlich am Start. Bernd hatte in der ersten Runde einen nicht allzu Starken Gegner, den er, da letzterer nicht aufgeben wollte Matt setzte.

Am nächsten Tag - Freitag der 13. - hatte Bernd wieder einen jugendlichen Kontrahenten, der auch so lange spiete bis Bernd ihn schließlich Matt setzte. Danach war Bernd auf Platz 1 der Rangliste nach Runde 2. In der folgenden Runde konnte Bernd gegen seinen Verfolger ebenfalls mit Matt die Partie für sich entscheiden, nach dem sein Gegenüber falsch abgetauscht hatte. Wenn das mal kein Beispiel für einen gelungenen Freiatg den 13. war. Beide Begegnungen gewonnen und selbstredend weiterhin die Tabellenführung - überraschend!

In Runde vier saß ein Erwachsener Bernd am Brett geegenüber. Dieser gab auf, als Bernd auf Gewinn stand. Die fünfte Partie war vom Sicherheitsdenken geprägt: es kam zu einem "Grossmeisterlichen Remis", da beide ihre Chanchen wahren wollten, Bernd blieb weiterhin Tabellenführer.

In Runde sechs wurde verbissen gekämpft, da sein Verfolger unbedingt gewinnen musste. In Zeitnot bot er dann doch remis an. Nun reichte Bernd ein weiteres Remis zum Turniersieg, derweil sein Konkurrent gewinnen musste Dies gelang Bernd. Da sein ärgster Verfolger sich auch mit Remis begnügen musste, war Bernd Turniersieger!!!!

Wer hätte das gedacht. Bernd hoffte vor dem Turnier auf auf 3,5 Punkte und hatte jetzt 5,5 Punkte. Außerdem blieb er ohne Niederlage: Sein erster Turniersieg!

Turnierbericht auf Seiten der Vellmarer Schachtage.

Gratulation von uns allen.
Autor: Bernd Reichmann, 17.07.2018



Bernd siegt in seiner DWZ-Gruppe bei WAM in Altbach

Bei der WAM (Württembergische Amateur Meisterschaft - Turnierserie mit 3 Partien a 90 Minuten Bedenkzeit) spielte Bernd gegen einen Jugendlichen, der immer angriff. Leider beachtete der Gegner nicht, dass seine Bauern irgendwann nicht mehr zu decken waren. Und so nutzte Bernd seine Konterchance. Einen Zug vor dem Matt streckte sein Gegner die Waffen nach dem seine Spekulation auf ein Patt nicht aufging.

In Runde 2 hatte Bernd wiederum die schwarzen Steine zu führen. Ein schwerer Fehler seines Gegners ermöglichte ihm dessen Dame gegen den eigenen Läufer zu "tauschen". Der Rest war dann nur noch eine Frage der Zeit.

Mit seiner Spanischen Eröffnung in der dritten Partie eroberte Bernd zu Beginn einen Bauern. Als der Gegner eine Springergabel übersehen hatte und so sein Turm geschlagen wurde, gab er auf.

Drei Partien: drei Siege - mehr geht wirklich nicht. Also nicht ganz schlecht!! Und zur Belohnung bekam Bernd außerdem noch
einen schönen Pokal Herzlichen Glückwunsch!!!
Autor: Bernd Reichmann, 01.07.2018


Vereinsmeisterschaft 2018

Vereinsblitzmeisterschaft wird am Freitag, 14. September 2018 ausgespielt: Meldeschluss um 20.00 Uhr, Beginn 20.05 Uhr.
Autor: Manfred Poft, 17.05.2018

Gartenfest am 5. August 2018 ab 10:30 Uhr im Garten von Hans Frey

Auch dieses Jahr wird es wieder ein Gartenfest des Schachvereins geben. Ort ist wie vorletztes Jahr und Termin quasi derselbe. Also im Garten von Hans Frey - an dieser Stelle ganz herzlichen Dank an Hans, dass er seinen Garten wieder zur Verfügung stellt!

Falls es am 5. August regnen sollte, wären die Ausweichtermine 12. oder 19. August.

Beschreibung des Weges: Einfach Esslinger Str. hoch, nach den letzten Häusern rechts, in den Kirschenweg abbiegen, dann den weiterführenden Feldweg links, an der nächsten Gabelung rechts weiter. Von der Esslinger Str. sind es ca. 550 m.
Es ist "Im Ulrich Wirth 3". Die Geodaten für google maps oder Navi: 48.8008 9.2593

Wie gewohnt, werden die Getränke vom Verein gestellt. Essen bringt jeder selbst mit.
Autor: Manfred Poft/Thomas Awiszus, 17.05.2018


Jahreshauptversammlung 2018

Die Jahreshauptversammlung findet am 27. April um 20.00 Uhr im Haus des SJR / Spiellokal, Neue Strasse 14 statt. Unter anderem stehen Neuwahlen an.
Die offizielle Einldung geht dann per Mail oder per Post raus. Über ein zahlreiches Erscheinen freut sich der Vorstand.
Autor: Manfred Poft, 18.02.2018


Max Hebold für WJEM qualifiziert

Bei der BJEM startete Max mit 26 weiteren qualifizierten Spielern in der Altersklasse U10. Der Beste hatte 1385 DWZ. Furios startete Max mit zwei Siegen. Gegen einen DWZ-stärkeren Spieler remisierte Max in der dritten Runde. Seinem nächsten ebenfalls DWZ-stärkeren Kontrahent musste er leider zum Sieg gratulieren.

In Runde fünf folgte wieder ein Sieg. In einer spannenden Partie gegen den DWZ-stärksten Spieler unterlag Max knapp. Mit einem Sieg in der letzten Runde beendete Max die BJEM. Mit sehr starken 4,5 aus 7 belegte Max den 6. Platz und ist damit für die "WJEM", die in den Osterferien in Lindau stattfindet qualifiziert. Megastark!!!!!!!

Turnierbericht auf Seiten des SVW.


Gratulation von uns allen.
Autor: Bernd Reichmann, 28.01.2018

Max Sieger in Schwäbisch Gmünd

Beim Kinderturnier in Gmünd startete Max Hebold in der U10. Er gewann sechs Spiele und verlor nur ein Partie. Damit war er Sieger in der U10. Grandios! Da fängt das neue Jahr gut an. Ergebnisse und Bilder auf Seiten des Veranstalters Staufer Open.
Gratulation an Max.
Autor: Bernd Reichmann, 15.01.2018

Fellbach II siegt deutlich gegen die Schachpinguine Sulzbach II

Fellbach II startet mit einem Sieg ins neue jahr. Zu den "Schachpinguinen" musste Fellbach II im ersten Mannschaftskampf im neuen Jahr. Und es gab auch gleich "Gastgeschenke" für Julian Heß und Thomas Hammel, da beide keine Gegner hatten.

Leider verlor dann Luigi seine Partie. An Brett 1 erkämpfte sich Walter gegen den ca. 200 DWZ stärkeren Kontrahenten ein Remis bei ausgeglichener Stellung. König und drei Bauern gegen König und Turm war das Endpiel von Bernd. Kurz vor der Bauernumwandlung zur Dame gab Bernds Gegner frustriert auf. Özcan konnte seine jugendliche Gegnerin sogar mit einem "Grundreihenmatt" besiegen.

Ein schöner Erfolg für unsere Zweite.
Autor: Bernd Reichmann, 15.01.2018

Leo und Bernd zum 3. mal für das Finale der Deutschen Amateurmeisterschaft qualifiziert

Vater Bernd und Sohn Leo wollten zum dritten mal zusammen ins Finale des DSAM-Cups. Letztes Jahr scheiterte Bernd noch und Leo wurde Meister der Gruppe E im Finale 2015/2016.

Bernd startete auch gleich stark durch: mit 2 Siegen. In Runde 3 musste Bernd gegen den späteren Meister der Gruppe G ran. Es dauerte 47 Züge aber dann durfte Bernd seinem Gegner gratulieren. In Runde 4 irrte sich Bernd beim Berechnen einer Kombination - autsch!! Damit war die Chance, sich noch zu qualifizieren, rapide gesunken. Wenn es überhaupt noch eine Chance geben würde, dann musste Bernd siegen.

Und er tats!! 2 Züge vor dem Matt streckte sein Gegner die Waffen. Jetzt begann für Bernd ein langes Bangen: er musste auf die Ergebnisse der anderen warten. Konnte es am Ende zu Platz 9 oder nur zu Platz 12 reichen? Dank besserer Buchholzwertung wurde es Platz 9, der zur Qualifikation reicht, da unter den ersten 7 bereits 2 Teilnehmer waren, die sich in einem früheren Turnier in der Gruppe G qualifiziert hatten. Meine Herren, war das aufregend...

Leo trat in Gruppe E an und begann mit 1,5 aus 2 und blieb damit wie Bernd am ersten Tag unbesiegt!! Stark gespielt. In den Runden 3 und 4 einigte man sich auf remis. Jetzt musste die letzte Runde die Entscheidung bringen: Leo musste gewinnen, um ins Finale zu kommen. Gesagt - getan. Leo gewann gegen seine bis dato unbesiegte Kontrahentin, die mutig angriff, doch sie überzog und Leo nutzte seine Möglichkeiten. Leo erspiete 3,5 Punkte und blieb unbesiegt in dieser stark besetzten Gruppe!!!
Super! Vater und Sohn fahren zusammen nach Leipzig zum Finale. Bericht des Turnierveranstalters hier.
Autor: Bernd Reichmann, 18.12.2017


Max Hebold ist U10-Kreisjugendeinzelmeister

Bei der Kreisjugend-Einzelmeisterschaft Stuttgart-Ost in Murrhardt startete auch ein Fellbacher: Max Hebold in der U10.

Die Altersgruppen U10 und U12 spielten zusammen in einer Turniergruppe. Max hatte nur Gegner aus der U12! Max gelangen 5!! Siege und ein Remis. Er verlor nur eine Partie. Abschlußbericht mit Siegerfotos beim SVW siehe hier.

Damit ist er Kreismeister und für die Bezirksjudend-Einzelmeiserschaft am 27./28. Januar 2018 qualifiziert - Details zur BJEM hier. Außerdem erhielt er 85 DWZ-Punkte. Aktuell hat Max bereits 1224 DWZ Punkte.

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!!
Autor: Bernd Reichmann, 05.12.2017






Banner

Letzte Aktualisierung am 17.03.2019